Grußwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

nach einigen technischen Schwierigkeiten möchten wir in diesem Jahr die inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltungsserie Nephrogenetik fortsetzen. Wie immer planen wir den Workshop Anfang Dezember am Vortag des Berliner Dialyseseminars.

Leider hat sich die epidemiologische Situation nicht wie erwartet beruhigt. Deshalb weichen wir auf die alternativ vorbereitete online-Veranstaltung aus. So können Sie sich über die Website (https://molabnet.de) registrieren und dort online die Veranstaltung verfolgen. Über die Ärztekammer Sachsen können derartige Webinare auch mit Punkten vergütet werden. Die Plattform, auf welcher diese Onlinekonferenz beruht, ist OpenMeetings und unter diesem Link (https://youtu.be/IdCduC9P1XQ) finden Sie dazu ein Erklärungsvideo.

Die medizinischen Aktivitäten der letzten Zeit sind sehr stark geprägt von der Covid-19-Pandemie. Auf diesem Gebiet wird derzeit viel geforscht und publiziert, was sicher richtig ist in Anbetracht der vielen offenen Fragen mit hoher sozial-ökonomischer Relevanz. Dies lässt die anderen Bereiche der Medizin etwas in den Hintergrund treten aber keinesfalls irrelevant werden. Wir werden uns deshalb im Rahmen unsere Möglichkeiten auch weiterhin für die Verbreitung und Entwicklung genetischen Wissens in der Nephrologie einsetzen.

Auch wenn damit Covid-19 nicht das Hauptthema unserer Veranstaltung werden sollte, werden wir jedoch die Entwicklungen aufmerksam verfolgen und sollte sich Anknüpfungspunkte zu genetischer Disposition und Diagnostik abzeichnen werden wir diese selbstverständlich gern in unser Programm aufnehmen.

Ich hoffe, dass das nun vorliegende Programm Ihr Interesse findet.


Oliver Gross
Mato Nagel
Hansjörg Rothe



Copyright © 2005-2021 Zentrum für Nephrologie und Stoffwechselerkrankungen, Dr. Mato Nagel
Albert-Schweitzer-Ring 32, D-02943 Weißwasser, Germany, Tel.: +49-3576-287922, Fax: +49-3576-287944